Nach zwei schmerzlichen Niederlagen in Folge fuhren die U11-2 gegen das Tabellenschlusslicht einen souveränen 7:0-Sieg ein. Als Vorgeschmack auf die neue Saison wurde auf der kompletten Zwischenfläche gespielt. Auch in der Startaufstellung tauchten einige neue Gesichter auf, ein Experiment, welches sich auszahlen sollte...

Die Gastgeber begannen schwungvoll und bereits in der 5. Minute entwischte Malin seinem Bewacher und schloss sein Solo mit dem 1:0 ab. Nur wenige Minuten später war es erneut Malin der aus kurzer Distanz mit einer schönen Körpertäuschung einen Gegner aussteigen ließ und auf 2:0 erhöhte. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit startete Devin an der Mittellinie, überlief die gegnerische Abwehr und ließ Wiestes Keeper keine Chance – 3:0.

In der 2. Halbzeit dominierten weiterhin die JFVler klar das Spielgeschehen. Als dem JFV ein direkter Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen wurde, zirkelte Devin den Ball passgenau zum 4:0 unter die Latte. Das 5:0 steuerte Kapitän Jonny selbst bei, nachdem er bereits zwei Mal am guten Gästetormann gescheitert war. Trotz der eindeutigen Führung, kamen die Gäste immer wieder gefährlich vor das Rotenburger Gehäuse, aber auch JFV-Keeper Lennox hatte einen super Tag erwischt und konnte mehrere Alleingänge der gegnerischen Angreifer entschärfen. Zwischendurch erhöhte Samir auf 6:0 und auf beiden Seiten wurde je ein Strafstoß vergeben. Den gelungenen Schlusspunkt setzte Abdul mit seinem ersten Saisontor – ein schöner Schuss aus halblinker Position in den rechten oberen Winkel.

Geleitet wurde die Partie von dem Horstedter Jungschiedsrichter Jonas Prüser, der wie dieses bereits die letzten beiden Spiele fair und souverän gepfiffen hatte.

Jörg Kleinsteinberg

JFV Shop

JFV Sponsoren

Go to top