Einen ereignisreichen Tag verlebten 16 Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 12 Jahren auf den Sportanlagen "In der Ahe", wo der JFV einen Fußball-Schnuppertag, im Rahmen des städtischen Kinderferienprogramms, anbot.

IMG 0535

Beide Teams gingen ersatzgeschwächt an den Start. Dementsprechend fing es für beide Mannschaften nicht richtig gut an. Die 2. Mannschaft von Trainer Felix schaffte es nach 3 Unentschieden nur knapp nicht in die Zwischenrunde und spielte so in der Trostrunde um die hinteren Plätze. Die 1. Mannschaft spielte in den ersten Spielen auch noch nicht wirklich gut, aber sie kämpfte sich in die Zwischenrunde, wo sie sich dann mit tollem Fußball durchsetzte. Dort setzten sich die Rotenburger mit einem 4:0 Sieg über Germania Walsrode und einem 0:0 gegen Union Bremen durch. Für die 2. Mannschaft lief es leider nicht so erfolgreich, nach einer Niederlage und einem weiteren Unentschieden holte die Truppe den 18. Platz. Dennoch haben sie wie immer

U13 2Am Ende stand der 2. Platz im gut besetzten Teilnehmerfeld. Weder die Kicker von Adler Berlin noch das französische Team konnten den motivierten und frei aufspielenden Rotenburgern Paroli bieten. Einzig und allein dem starken dänischen Team des Vojens Bold-og Idraetsklub mussten sich die JFV´ler im Finale geschlagen geben.

Zum Abschluss der Saison traten wir in Hemslingen um den Johannes-Cup an. Nachdem wir in der Gruppe B, die Mannschaften aus Jeddingen, Hassendorf und Ippensen/Wohnste besiegen konnten, ...

Nachdem am vorletzten Spieltag die JSG Wiedau-Bothel mit einem 2-0 besiegt wurde, mussten die "Youngsters" zum Saisonabschluss in Sittensen antreten.

Die U11 I hat am Wochenende ein von der JSG KAWU ausgerichtetes Turnier gewonnen. Teilnehmer ware die Mannschaften von KAWU, Dauelsen, Brunsbrock, Gnarrenburg und vom JFV Rotenburg. Bei bestem Fußballwetter mit fast ausschließlich gleichwertigen Mannschaften des 2005er-Jahrgang zeigten die Mini-Kicker besten Sport. Hier das Foto von den Siegern:

 

Bild von links: Adam, Lukas, Fynn, Martin, Filip, Klemens, Frederik, Finjan, Juri, Merlin und TW-Malwin.
Bei dem Turnier fehlten: Sascha, Dion, Daven und Dustin.

Platz 2 ging an die U9 II nach 7 Meter schießen im Finale

20150711 174040

Das erste Spiel des Turnieres machte die U9 II von Felix Meyer. Der Gegner hieß TV Hassendorf die fast nur aus dem Jahrgang 2007 bestand. Das Spiel begann mit einem unglücklichen Gegentor, aber danach zeigte die Truppe um Kapitän Simon, dass sie richtig gut Fußball spielen kann und Thilo traf zum verdienten 1:1.

Nach guter Leistung und 2:0 Führung verliert die U9 I mit 2:3 gegen RW Scheeßel

In der 1. Halbzeit machte Scheeßel eigentlich das Spiel. Mit 4-5 guten Chancen setzten sie unseren Torwart Felix ziemlich unter Druck. Dann war es aber Niklas auf unserer Seite der uns in Führung bringt. In der 2. Halbzeit zeigten wir eine bessere Leistung und deshalb war es auch hoch verdient, dass Janus unsere Führung ausbaute. Danach verloren wir aber den Faden und Scheeßel schoss noch 3 Tore.

Leider kein guter Abschluss aber der 4. Platz ist auch ein guter und man konnte sehen, dass die Mannschaft von Trainer Daniel Reuter in der Kreisliga mitspielen kann.

Bei herrlichem Sommerwetter fand am vergangenen Sonntag das Blitzturnier der U 11-Nachwuchsteams einiger norddeutscher Bundesligisten statt. Die Idee für dieses Turnier hatte Peter Behrens von Werder Bremen, der vor Monaten Kontakt zu uns aufnahm. Schnell konnten wir die Planungen für das Turnier abschliessen und so nahmen neben Werder Bremen noch der FC St. Pauli, Hannover 96, der VfB Oldenburg und unsere U 12 I teil.
  fcstp vs. ol

Unbenannt1

Am vergangenen Freitag hatte das Team um Stefan Rogel und Edis Din die Gelegenheit sich einen Einblick in die Arbeitswelt eines Fußballprofis zu verschaffen.

Bei einer Führung durch das Weserstadion, die im Rahmen eines international besetzten Fußballturnieres vom ASV-Ihlpohl organisiert wurde, konnten die Teilnehmer Stadionbereiche  (Logen, Pressekonferenzraum, Umkleidekabinen,…) kennen lernen, die einem sonst eher verschlossen bleiben. Einmal auf der Spielerbank im Stadion sitzen und eine Runde durch das Stadion laufen zu dürfen! – Das war dann für jeden, auch nicht Werder-Fan, das größte Highlight.

JFV Shop

JFV Sponsoren

Go to top