Bei der Mitte Januar ausgetragenen U14- und U15-HKM-Endrunde sahen die zahlreichen Zuschauer spannende und auf einem guten technischen Niveau ausgetragene Spiele.

JFV Rotenburg ungeschlagen mit 15 Punkten und 13:0 Toren neuer Hallenkreismeister bei der U14.

Platz zwei belegte die U14 des VFL Sittensen I (12 Pkt. und 10:2 Tore), die JSG Ummel wurde dritter mit 9 Pkt., 8:4 Tore, VFL Sittensen II, SG Geestequelle und JSG Wörpetal landeten auf den weiteren Plätzen. Bei der abschließenden Siegerehrung der U14-Endrunde durch und Wilhelm Wedemeyer gab es bei allen Teams der Endrunde nur strahlende Gesichter. Die ersten drei Mannschaften erhielten Medaillen, alle anderen Endrundenteams erhielten Trainingsbälle. Alle Mannschaften hatten Eltern, Großeltern und Freunde mitgebracht, sodass während der Finalspiele in der Fintau-Halle Lauenbrück eine prächtige Stimmung herrschte. Am Ende des Turniers konnte schließlich die JFV Rotenburg den Gewinn der Hallenkreismeisterschaft 2017 feiern.

JSG Wörpetal I neuer U15-Hallenkeismeister

Bei der U15-Endrunde zeichnete sich das Teilnehmerfeld durch Ausgeglichenheit aus, wobei keiner der drei Erstplatzierten ohne Punktverlust blieb. Am Ende wurde die JSG Wörpetal I mit 11 Punkten und 5:0 Toren neuer Hallenkreismeister, gefolgt vom JFV Rotenburg (9 Pkt., 5:0 Tore) und die JSG Wörpetal II mit (7 Pkt., 5:5 Tore). Auf den weiteren Plätzen folgten der BSC, VfL Sittensen und die JSG Elsli.

Für den reibungslosen Ablauf der beiden Endrunden sorgte die Turnierleitung unter der Federführung von Wilhelm Wedemeyer und der JSG Fintau sowie den angesetzten Schiedsrichtern.

Autor / Quelle: Joachim Riegel, Presseausschuss

Quelle: www.nfv-Rotenburg.de

JFV Shop

JFV Sponsoren

Go to top